Warum immer nur Musik?

Es gibt doch auch noch weitere Facetten unserer Kreativität.

Allein der Begriff „Zentangle“ eröffnet unerschöpfliche Möglichkeiten.

Eine kleine Kostprobe dieser filigranen Zeichnungen von Gabriele Leichsenring gibt es hier.

Und wer noch mehr sehen möchte, kann sich direkt an uns wenden.

Viel Spaß beim Betrachten.

„Music rocks“ – und wie!!!

b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f3678_263Abschlusskonzert der Lauterberger Musiktage begeisterte auf ganzer Linie (Konzertkritik im LAUTERNeues vom 1.Sept.2015)

„Music rocks!“ – Das war am vergangenen Samstag (29.8.15) wohl das bisher ungewöhnlichste Thema eines Abschlusskonzertes der Bad Lauterberger Musiktage und zeigte einmal mehr, dass die 34. Musiktage eben durchweg wirklich „ganz anders“ waren. Unter der musikalischen Gesamtleitung der Hamburgerin Doris Vetter boten b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f3678_26585 Sängerinnen und Sänger des Projektchores, die Musiker der Europäischen Kammerphilharmonie und natürlich die brillanten Stars der Musicalszene Katrin Taylor, Anton Zetterholm, wie auch der großartige Darrin Byrd (König der Löwen) ein Musikerlebnis der ganz, ganz besonderen Art. „It’s no Business like Show-Business“ – einen geeigneteren Anfangstitel hätte man wirklich nicht auswählen können, um diesen großartigen Konzertabend in Worte zu fassen.

b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f3678_267Allerbestens aufgelegte Musikerinnen und Musiker führten durch die bunte Welt der bekanntesten Musicals und Filmmelodien, präsentierten Welthit um Welthit und eroberten dabei das Publikum, das es nach jedem Titel kaum noch auf den Stühlen zu halten schien, im Sturm. Ob nun „I will follow him“ aus dem „Film“ Sister Act (im Musical wird der Titel aus wahrscheinlich urheberrechtlichen Gründen nicht vorgetragen), Les Misérables, die „Star Wars“-Titelmusik, Leonard Cohens b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f3678_269„Hallelujah“ oder das wunderbare „Stairway to Heaven“ – jedes Stück löste immer wieder begeisterte Reaktionen beim Publikum aus. Ein „Vater unser“ auf Suaheli? Schon mal gehört? Hier jagte es den Zuhörern unter dem Titel „Baba Yetu“ in der einfühlsamen Interpretation von Darrin Byrd wohlige Schauer über den Rücken. Ein weiteres solistisches Highlight war fraglos der erste Geiger Arsen Zorayan, der Beethovens 5. virtuos in den Rockhimmel geigte und den Zuhörern damit gewaltig einheizte. Leider geht auch das schönste Konzert einmal zu Ende – in diesem Fall brandete es in ein gewaltiges Getöse aus Applaus, begeisterten Pfiffen und Jubelrufen, bis sich die Musiker zum Zugaben-Finale formierten. Mit dem Queen-Titel „We are the Champions“ griffen sie noch einmal in die Kiste der Welthits und forderten das Publikum zum Mitsingen und Armeschwenken auf. Gemeinsam sang man so das Ende eines großartigen Konzertes herbei das, so war von vielen Gästen zu hören, noch sehr lange in Erinnerung bleiben würde.

Weitere Konzerttermine mit Music Rocks

b_590_590_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f3678_2575. September 2015 19:30 – 21:30, Laeiszhalle Hamburg, großer Saal – 20355 Hamburg, Johannes-Brahms-Platz

13. September 2015 19:00 – 21:00, Halepaghen-Bühne – 521614 Buxtehude, Konopkastraße