Ein Seebäderballett – Schleswig-Holsteins Ostseeküste

 

Heiligenhafen mit NSG Grasswarder

Wie in einer choreographisch ausgeklügelten Ballettformation reihen sich vom nördlichen Flensburg bis zum südöstlichen Travemünde die Badeorte aneinander, sowohl berühmt wie z.B. Grömitz oder weniger bekannt wie Hohwacht. Dem sommerlichen Touristenaufkommen tut beides keinen Abbruch. Als „kleine Welt für sich“ umrunden wir gleichermaßen die Sonneninsel Fehmarn.

Rundfahrt Großer Plöner See mit Schloss

Es hieße, unvollständig über diese bildhübsche Region zu berichten, ließen wir auf unserer Tour (per Wohnmobil) das saftig-sattgrüne, hügelige Küstenhinterland aus. Nicht umsonst wird die an Seen reiche Landschaft zwischen den Städten Preetz, Plön und Eutin als Holsteinische Schweiz bezeichnet. Im gleichen Atemzug gilt es ebenfalls, die Lauenburgische Seenplatte (südlich von Lübeck) zu nennen.

Von Kiel aus durchqueren wir Deutschlands nördlichstes Bundesland auf dem Nordostseekanal.

Lübeck Holsteintor

Bilderbuchhafte Fördestädte wie Flensburg oder die Landeshauptstadt Kiel besuchen wir ebenso wie die fjordartigen Gewässer der Schlei zwischen Kappeln und Schleswig. Auf unserer Tour stellt die Hansestadt Lübeck eine besondere Besuchsperle dar.

Schlösser, nicht zuletzt das Wasserschloss in Glücksburg liegen gleichermaßen an unserer Tourroute wie historische Gutshöfe oder Herrenhäuser (u.a. Gut Hasselburg bei Altenkrempe/Neustadt). Unterwegs stoßen wir immer wieder auf das Erbe der Wikinger, Slawen und dasjenige zahlreicher dänischer Könige. Diese Zeugen der Vergangenheit bilden nicht selten den historischen Rahmen eines Landstrichs.

Unsere Ostseeküstentour, die in einsamer Region an der deutsch-dänischen Grenze beginnt, endet an der Elbe bei Lauenburg östlich von Hamburg.

Kennen Sie den längsten Kleiderbügel der Welt? Wir werden ihn hier im Land zwischen den Meeren aufsuchen.

von Gabriele und Wolf Leichsenring