Allgemeine Informationen zu den Vorträgen und zum Honorar

Allgemeine Informationen zu den Vorträgen

Von jedem der Reiseberichte/DiaVorträge gibt es vier Varianten:

a) Vollversion: In voller Länge dauert ein Vortrag ca. 90Min. (incl. Pause.)

b) Teilversion: Hierbei sind die Vorträge maßgeschneidert, z.B. auf ca. 45-60Min., verkürzt. Diese Variante wird insbesondere gern von Senioren- bzw. Rehazentren gewählt.

c) Unterteilte Version: Das bedeutet, dass der vollständige DiaVortrag in eigenständige Einheiten von ca. 30Min. untergliedert ist. Diese Variante wird insbesondere verstärkt von Reisemessen und für ähnliche Veranstaltungen gewählt, auf denen ein hoher Anteil an „Laufkundschaft“ zu erwarten ist.

d) NEU: DiaVortrag mit Lesung: Dieses Veranstaltungsformat dauert ebenfalls ca. 90 Min. (incl. Pause). Im Verlauf des Vortrages, zu besonders ausgewählten Fotomotiven rezitieren wir – thematisch passend – Passagen aus unseren Büchern. Eine solche Veranstaltungsform ist möglich für sämtliche Vorträge über NORDAMERIKA bzw. MAROKKO.

Allgemeine Informationen zum Honorar

Auch hierfür gibt es mehrere Varianten, je nach Entscheidung des Veranstalters.

a)    Es wird eine Festgage vereinbart. Die Gagenhöhe richtet sich nach den „Regelsätzen für Vortragsveranstaltungen“ des Veranstalters. Falls ein solcher Regelsatz nicht existiert, richten wir uns nach den „Regelsätzen der Volkshochschulen“ des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Demnach beläuft sich die Gagenhöhe auf einen Betrag zwischen €80 und €150, je nach Entscheidung des Veranstalters.

b)    Es wird eine niedrigere Festgage als der übliche Regelsatz vereinbart. Dann werden die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern, welche die niedrigere Gagenhöhe übersteigen, einvernehmlich 50% : 50% geteilt zwischen dem Veranstalter und dem/den Referenten.

c)    Es wird keine Festgage vereinbart. Alle Einnahmen aus Eintrittsgeldern gehen zu Gunsten des/der Referenten. Sofern keine hauseigene Regelung über die Höhe des Eintrittsgeldes besteht, gehen wir von €8/€6 pro Person Eintritt aus. Entsprechende Einnahmen, welche ggf. einen Betrag in Höhe von €150 übersteigen, werden einvernehmlich 50% : 50% geteilt zwischen dem Veranstalter und dem/den Referenten.

d)    Hiervon abweichende Vereinbarungen – Punkte a) bis c) – sind nach Rücksprache möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

von Gabriele und Wolf Leichsenring